Schwerpunkt Medienpädagogik: Erziehung im Wettstreit mit Internet, Social Media, digitaler Welt und medialer Übermacht.

 

Bernhard Pörksen von der Universität Tübingen sagt, wir stünden an der Schwelle von einer digitalen zu einer redaktionellen Gesellschaft. Es ist in Zukunft nicht entscheidend, jede technische Entwicklung mitzumachen, vielmehr wird es entscheidend sein, eine Nachricht auf die Relevanz für das eigene Leben hin einordnen zu können.Wie kann man redaktionelle Kompetenz erwerben? Was macht den Unterschied zwischen journalistischen Beiträgen und „Verschwörungstheorien“?

 

am 13.12.2018, 19:00

Jugendland Funtasy, Bernhard-Höfel Str. 7, 6020 Innsbruck

Tickets reservieren

 

REFERENT:

Golli Marboe

geboren 1965 in Wien. Studium der Theater- und Politikwissenschaften UNI Wien. Freier Journalist. Obmann von VsUM, einem von ihm gegründeten Vereins zur Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien.

 

 

Weitere Vorträge zum Bildungsschwerpunkt ‚Medienpädagogik‘