WANN UND WO? 
Donnerstag, 06.04.201713.00 bis 19.00 Uhr
Im Looshaus, Michaelerplatz 3, 1010 Wien

MELDEN SIE SICH JETZT AN:
Zahlung mit Paypal: €36,-      Zahlung per Überweisung oder Kreditkarte: € 36,-
Oder unter: office@vsum.tv
Teilnahmegebühr : 36.- € (inkl 20%.) MWSt


Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Kirchlichen pädagogischen Hochschule Wien/Krems statt.

Für Pädagogen werden 6 Fortbildungseinheiten anerkannt: 7320.123, Download Anmeldeformular

VERANSTALTER

 

PARTNER                                    

Das Büro des amerikanischen Präsidenten spricht von „Alternative Facts“ – und man muss sich dementsprechend fragen: welche Wahrheit sollen wir glauben – die eine oder die alternative?
Ständig erscheinen technisch noch ausgereiftere Mobiltelefone, Fernseher und andere Geräte. Begriffe, wie das „Internet der Dinge“ oder „künstliche Intelligenz“ sind in aller Munde.

Aber trotzdem bricht eine neue Zeit an: Eine Zeit in der es nicht mehr entscheidend ist, ob wir jede aktuelle technische Entwicklung nachvollziehen können, sondern es scheint wesentlich wichtiger für unseren Alltag der Zukunft, dass wir ein Sensorium erwerben, das uns – bei den hunderten Informationen, die wir täglich erhalten – befähigt die Relevanz einer Nachricht für uns persönlich auch tatsächlich zu erkennen.

VsUM – der Verein zur Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien und der Senat der Wirtschaft präsentieren dazu im Symposium Impulsreferate und Podiumsgespräche mit Medienwissenschaftlern, Medienmachern und Pädagogen.

Der Verein VsUM bemüht sich mit Veranstaltungen, wie diesem Symposium, einen Beitrag zu leisten, dass Medien in unserer Gesellschaft nicht länger als Parallelwelt verstanden werden, sondern als integraler Bestandteil unseres Alltags zu verstehen sind.

Der SENAT DER WIRTSCHAFT ist davon überzeugt, dass Bildung in der Zukunft nur bedingt Wissensvermittlung beinhaltet. Der Schwerpunkt muss auf der Ausprägung von Fähigkeiten und Einstellungen liegen. Daher sind wir gerne Teil dieser hochqualitativen Bildungsinitiative, bei der unser Verantwortungsbewusstsein im Umgang und bei der Nutzung von Medien geschärft wird.

Medien präsentieren Inhalte, es ist an uns, was wir davon als richtig erkennen.

Frei nach Ignatius von Loyola:
Es geht um die „Unterscheidung der Geister“.

VORTRAGENDE

   

 

DOWNLOAD PROGRAMM HIER